Ev.-luth. St.-Johannis Kirchengemeinde Haren (Ems)

1472542290.xs_thumb-

Gottesdienst am Buss- und Bettag

Der Gottesdienst beginnt um 19 Uhr.
Wer möchte, kann den Zuspruch der Vergebung unter Handauflegung empfangen.
1511256917.medium

Bild: KG Haren / Ökumen. Friedensdekade

1472542290.xs_thumb-

Ausstellung "Hoffnung haben wir" eröffnet

Am Sonntag 16 Uhr wurde die Ausstellung "Hoffnung haben wir" eröffnet. Noch bis zum 10. Dezember zeigt sie in der Rütenbrocker Trinitatiskapelle Hoffnungsbilder von Künstlern aus dem Emsland und Ostfriesland.

Viele Besucher haben sich locken lassen und kamen nach einer Andacht und einer Einführung in die Ausstellung durch die stellv. Vorsitzende des Kunst- und Kulturkreises Rhauderfehn e.V. miteinander und mit anwesenden Künstlern ins Gespräch.

Ein Rahmenprogramm begleitet die Ausstellung.
Gruppenführungen außerhalb der Öffnungszeiten sind möglich (Gemeindebüro: 05932-2621). Der Eintritt ist frei.
1510759823.medium

Bild: KG Haren / G. Buss - Schepers

1472542290.xs_thumb-
1509980355.medium

Bild: KG Haren

1472542290.xs_thumb-
1509980245.medium

Bild: KG Haren

1472542290.xs_thumb-

Vernissage: Ausstellung „Hoffnung haben wir“ am 12. November 2017 um 16 Uhr

Am Sonntag, 12. November, wird um 16 Uhr die Ausstellung „Hoffnung haben wir“ in der St. Trinitatis Kapelle  eröffnet. Die 74 Bilder umfassende Werkschau von Künstlern des Kulturring und Kunstkreises Rhauderfehn e.V. beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit den Themen „Hoffnung“ und „Glaube“.

Die Ausstellung wird vom 12. November bis zum 10. Dezember in der Rütenbrocker Trinitatiskapelle (Ter Apeler Str. 10) zu sehen sein..

Mehr Informationen zur Ausstellung auf der Website des Fördervereins St. Trinitatiskapelle Rütenbrock e.V.

Fragen zu Öffnungszeiten und Informationen zum Rahmenprogramm sowie zur Anmeldung zu individuellen Gruppenführungen beantwortet Gisela Buss-Schepers unter der Tel. 05932-2621 bzw. 0171-7716093.

Rahmenprogramm zur Ausstellung als Download hier.

1509977858.medium

Bild: Kunstkreis Rhauderfehn e.V.

1472542290.xs_thumb-

Bilder vom Gottesdienst am Reformationstag

1509646383.medium

Bild: KG Haren / Gisela Buss-Schepers

1472542290.xs_thumb-

Harener Luthereiche gepflanzt!

Gestern am Reformationstag (31.10.) wurde das lebendige Denkmal Luthereiche am Yachthafen (nahe Püntkers Patt) gepflanzt.

Acht Personen brauchte es, um die neue Harener Sehenswürdigkeit zu pflanzen.
Es halfen mit: Harens stellv. Bürgermeister Johannes Tieben, Bernd Carsten Hiebing (MdL), Holger Cosse, die Kirchenvorsteher Eva Grothmann, Karlheinz Hess und Renate Magerhans, der Konfirmand Jannis Rinné sowie Pastor Torben Rakowski.

Außerdem wurde im Rahmen der kleinen Andacht, bei der ca. 40 Personen anwesend waren, auch die neben der Eiche stehende mit der Lutherrose verzierte Bank offiziell "in Dienst genommen".

Im Anschluss wurde in der überfüllten St. Johannis Kirche der Festgottesdienst zum 500jährigen Reformationsjubiläum gefeiert. Dieser wurde mitgestaltet vom Heinrich-Schütz-Chor und der Gitarrengruppe. Es war ein besonders schönes Zeichen ökumenischer Verbundenheit, dass auch zahlreiche katholische Geschwister den Gottesdienst besuchten. Der stellv. Bürgermeister Tieben und Pastor Bültel von der kath. Kirchengemeinde richteten Grußworte aus. Pastor Bültel brachte sich außerdem mit der Evangeliumslesung und beim Fürbittengebet in den Gottesdienst ein.

Auch die gute Gemeinschaft beim Kaffeetrinken im übervollen Gemeindesaal im Anschluss an den Gottesdienst zeigt: Als Christen verbindet uns nach 500 Jahren - Gott sei Dank - mehr als uns trennt.

Vielen Dank allen, die diesen Tag mitgestaltet haben!

1509565094.medium

Bild: KG Haren

1472542290.xs_thumb-
1508946577.medium_hor

Bild: Luther2017

31.10.2017 - Wir feiern 500 Jahre Reformation!

Was verschenkt man zu einem 500. Geburtstag?

„Es soll mit einem langen Leben zu tun haben.“

„Und mit tiefen Wurzeln.“

„Und auch etwas mit der Ruhe des Alters. Schließlich weiß man: das Beste am Leben kann man sich auch in 500 Jahren Arbeit nicht verdienen.“

Und so schenkt die evangelische Kirchengemeinde Haren der Stadt zum Reformationsjubiläum eine mit der Lutherrose verzierte Bank und die wohl erste Luthereiche des Emslandes.

Am Reformationstag, dem 31.10.2017, wird die Eiche im Rahmen einer kleinen Feier am Yachthafen gepflanzt. In den kommenden Jahrzehnten wird sie hoffentlich vielen, die unter ihr auf der Lutherbank Platz nehmen, Schatten spenden.

Herzliche Einladung zur Pflanzung des lebendigen Denkmals "Luthereiche" am Yachthafen (Zugang von der Deichstraße und Püntkers Patt) um 9:15 Uhr und zum Festgottesdienst mit Gitarrenchor und dem Heinrich – Schütz – Chor in der St. Johannis Kirche (Werftstr. 22) um 10 Uhr. Für Kinder wird paralell zum Gottesdienst ein Kinderprogramm angeboten. Nach dem Gottesdienst sind alle Besucher zum Kirchencafé ins Martin-Luther-Gemeindehaus eingeladen.


1472542290.xs_thumb-

Reformation in drei Minuten



P.S. Am 31.10. feiern wir die Reformation!
Um 9:15 Uhr pflanzt die Kirchengemeinde als lebendiges Denkmal zum 500jährigen Jubiläum eine Luthereiche am Yachthafen.
Der Festgottesdienst beginnt im Anschluss um ca. 10 Uhr,

1472542290.xs_thumb-

Neu: Fahrradständer vor der St. Johannis Kirche

Ein großes Dankeschön an die Familien Schulz und Terehov, die sie ehrenamtlich installiert haben! Bei dieser Gelegenheit haben sie auch gleich den Kirchvorplatz vergrößert.

Die St. Johannis Kirche ist noch bis zum Reformationstag (31.10.) auch außerhalb der Gottesdienstzeiten von montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr verlässlich geöffnet und lädt zu Ruhe und Gebet ein.

Bild: KG Haren

Weitere Posts anzeigen